Medizinische Fachbücher

versandkostenfrei

München und die Neurochirurgie

Von den Anfängen bis zur Laserchirurgie

O. Beck

1. Auflage
88 Seiten, 102 Abbildungen
ISBN: 978-3-86371-215-0
Preis: 14,90 € (D) / 15,40 € (A)clear
Erscheinungstermin: 19.07.2016
     

München und die Neurochirurgie 
Als Zeitzeuge beschreibt der Autor Prof. Dr. O. J. Beck die Entwicklung der Neurochirurgie von der kleinen „Privatklinik“ am Beethovenplatz zu einer der weltweit größten neurochirurgischen Kliniken unter Prof. Dr. F. Marguth.

Hirntod und Organtransplantation
Auf die Bedeutung der Definition „Hirntod“, die die Organtransplantation im großen Stil erst ermöglichte und die bis heute ihre Gültigkeit hat, wird hingewiesen. Neben Boston spielte vor allem München eine wesentliche Rolle bei der Einführung dieses Begriffs.

Auch bei der Einführung des Lasers in die Neurochirurgie ist München wegbereitend gewesen. Vor- und Nachteile der verschiedenen Laserarten werden erklärt und gegeneinander abgewogen. Mit ca. 1000 Laseroperationen hat der Autor weltweit maßgebenden Einfluss auf die Entwicklung einer neuen Lasertechnologie in der Neurochirurgie. 

Mit gut verständlichen Beschreibungen und eindrucksvollen Bildern vom Inneren unseres Gehirns und Rückenmarks erhalten auch Nicht-Mediziner einen faszinierenden Einblick in die Welt der Neurochirurgie.

Der Autor
Prof. Dr. Oskar Josef Beck, Jahrgang 1936, war als Facharzt für Neurochirurgie viele Jahre an Münchner Kliniken tätig. Durch seine Arbeit trug er maßgeblich zur Entwicklung einer modernen Neurochirurgie bei. Mehrere Jahre war Prof. Beck Präsident der Laser Association of Neurological Surgeons Int' (LANSI).