Medizinische Fachbücher

versandkostenfrei

Stufe-3-Leitlinie Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland

U. S. Albert (Hrsg.)

2. Auflage 2008
356 S.
ISBN: 978-3-88603-931-9
Preis: 34,90 € (D) / 35,90 € (A)clear
Erscheinungstermin: 21.02.2008
     

Der aktuellste Stand des Wissens zur Brustkrebs-Früherkennung: Wie kann die häufigste Tumorerkrankung der Frau frühzeitig erkannt werden? Als Orientierungshilfe für Ärzte und Patientinnen gedacht, evidenz- und konsensusbasiert.

Brustkrebs ist die häufigste aller Krebserkrankungen der Frau. Das Risiko einer Frau, irgendwann im Leben an Brustkrebs zu erkranken, liegt bei ca. 12%. Laut den Angaben des Statistischen Bundesamtes starben im Jahr 2005 in Deutschland knapp 18 000 Frauen an Brustkrebs.

Die Prinzipien der modernen Brustkrebs-Früherkennung sind: häufigere Entdeckung von Brustkrebsvorstufen und damit Verhinderung einer manifesten Tumorerkrankung, häufigere Entdeckung von Brustkrebsfrühformen und damit Erhöhung der Heilungschancen und Senkung der Brustkrebssterblichkeit, häufigere Heilung durch weniger belastende Therapieverfahren und damit Minimierung der Lebensqualitäteinschränkung betroffener Frauen.

Die diagnostischen und therapeutischen Optionen für Brustkrebs haben sich im letzten Jahrzehnt grundlegend gebessert. Es genügt jedoch nicht, dieses Wissen verfügbar zu haben. Dieses Wissen muss in Versorgungskonzepte eingehen, damit es so den betroffenen Frauen zugute kommt.

Diese Leitlinie richtet sich primär an Ärzte und Frauen, um bei der Entscheidung für die Durchführung von Früherkennungsmaßnahmen behilflich zu sein, mit dem Ziel, eine Verbesserung der Versorgung zu erreichen.