versandkostenfrei

Vademecum für die Onkologie

Von der Therapie bis zur Pflege

N. Schleucher, J. Barth, I. Krämer, U. Ritterbusch (Hrsg.)

3. Auflage
340 Seiten, Softcover, 11 x 17cm
ISBN: 978-3-86371-156-6
Preis: 19,95 € (D) / 20,50 € (A)clear
Erscheinungstermin: 25.03.2015
     

Vademecum für die Onkologie – Von der Therapie bis zur Pflege

Das Vademecum für die Onkologie ist ein kompakter, übersichtlicher und dennoch umfassender Begleiter für die onkologische Fachkrankenpflege, für Medizinische Fachangestellte und für viele andere, die in der Onkologie tätig sind.

Theorie und Praxis
Die Grundlagen und Behandlungsverfahren werden verständlich und ausführlich dargestellt, ebenso wie die Wirk- und Resistenzmechanismen von Antitumor-Therapeutika und deren verschiedenen Applikationsformen.

Onkologische Therapie, Nebenwirkungen, Organtoxizitäten
und pflegerische Maßnahmen

Der schnelle Wissenszuwachs und die zunehmende Komplexität in der Onkologie stellen alle Beteiligten vor die Herausforderung, ständig auf dem Laufenden zu bleiben. Das handliche Vademecum vermittelt alles Wichtige zur onkologischen Therapie und Pflege:

•    Grundlagen und aktuelle Behandlungsverfahren
•    Durchführung der Chemotherapie
•    tumorassoziierte Komplikationen
•    Nebenwirkungen, Organtoxizitäten und pflegerische Maßnahmen
•    und vieles Wichtige mehr

Und vieles Wichtige mehr
Dem Thema Schmerz ist ein eigenes Kapitel gewidmet, ebenso der Ernährungstherapie. Des Weiteren beschäftigen sich Spezialisten mit den Themen Kommunikation, Psychoonkologie, Ethik, Palliative Care und Hospizarbeit, Spiritualität und Trauer und Bestattung. Im Anhang finden sich viele hilfreiche Tabellen und Zusammenstellungen zum schnellen Nachschlagen.

Die Herausgeber
Dr. med. Norbert Schleucher praktiziert als Facharzt für Hämatologie und Internistische Onkologie am Katholischen Marienkrankenhaus in Hamburg. Jürgen Barth ist Apotheker für Klinische Pharmazie und onkologische Pharmazie an der Universitätsklinik in Gießen. Prof. Dr. rer. nat. Irene Krämer ist Fachapothekerin für Klinische Pharmazie und Direktorin der Apotheke der Universitätsmedizin Mainz. Ulrike Ritterbusch ist stellvertretende Vorstandssprecherin der KOK und arbeitet als Diplom-Pflegewirtin am Universitätsklinikum Essen Westdeutsches Tumorzentrum auf der Palliativstation.