ONKOLOGISCHE PFLEGE

 Bild

Benjamin Sorg, Matthias Kevric, Stefanie Hecker-Nolting, Beate Kempf-Bielack, Katja Daniels, Stefan Bielack

Osteosarkome

Osteosarkome sind die häufigsten primären bösartigen Knochentumoren. Ihre Behandlung erfolgt interdisziplinär, sie besteht aus einer systemischen Chemotherapie und der operativen Entfernung aller Tumorherde. Mit derart intensiver Therapie können etwa 60–70% der Betroffenen dauerhaft geheilt werden. 

in Heft 3/2014, Seite(n) 49-58, DOI 10.4486/j.fop.2014.03.10

Schlüsselwörter
Osteosarkome · Multimodale Behandlungsstrategie · Nachsorge

    Artikel kaufen

< zurück zur Übersicht
< alle Artikel