Onkologische Pflege

 Bild

Joachim Kasper

Ambulante spezialfachärztliche Versorgung nach § 116 b SGB V

Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) schafft eine patientenzentrierte Versorgung durch ein Öffnen der Sektorengrenzen zwischen stationärer und vertragsärztlicher Versorgung für bestimmte Krankheitsbilder. Dies wird am Beispiel der gastroint

in Heft 1/2016, Seite(n) 26-30, DOI 10.4486/j.fop.2016.01.03

Schlüsselwörter
Ambulante spezialfachärztliche Versorgung · ASV · Gastrointestinale Tumoren



< zurück zur Übersicht
< alle Artikel