ONKOLOGISCHE PFLEGE

 Bild

Silke Walter

Dyspnoe in der Onkologie

Dyspnoe ist ein häufiges, sehr belastendes Symptom, dessen Schwere am besten durch den Patienten selbst beschrieben werden kann. Angesichts der multifaktoriellen Ursachen und multidimensionalen Belastungen bedarf es eines umfassenden Assessments sowie phamakologischer und nichtphamakologischer Interventionen durch ein multiprofessionelles Team. 

in Heft 2/2016, Seite(n) 15-20, DOI 10.4486/j.fop.2016.02.01

Schlüsselwörter
Dyspnoe · Assessment Dyspnoe · Nichtpharmakologische Interventionen Dyspnoe



< zurück zur Übersicht
< alle Artikel