Onkologische Pflege

 Bild

Ivana von Metzler

Multiples Myelom

Das multiple Myelom ist eine Tumorerkrankung der terminal differenzierten B-Lymphozyten (Plasmazellen), die sich primär im Knochenmark abspielt. Die unkontrollierte Expansion der Tumorzellen führt zu einer Verdrängung der normalen Blutbildung, einer Aktivierung von knochenabauenden Prozessen und einer Ablagerung von monklonalen Eiweißen, die zu Organschäden führen. Symptome im fortgeschrittenen Stadium: Blutarmut, Niereninsuffizienz, Knochenschmerzen. Therapie: Chemotherapie und supportive Therapie. 

in Heft 1/2014, Seite(n) 62-64, DOI 10.4486/j.fop.2014.01.10

Schlüsselwörter
Multiples Myelom · Diagnostik · Therapie

    Artikel kaufen

< zurück zur Übersicht
< alle Artikel