Onkologische Pflege

 Bild

Ulrike Ritterbusch

Ethische Ansprüche an eine personenorientierte Gesprächskultur

Die Kommunikation mit dem Patienten ist elementare Arbeitsaufgabe der Pflege. Eine reflektierte und an medizinethischen Prinzipien orientierte Kommunikation ermöglicht autonome Patientenentscheidungen. Die Wahrnehmung des Patienten als Person und damit die Achtung seiner Würde sind die erste und die wichtigste Begründung für eine offene und an den Ressourcen des Patienten orientierte Gesprächskultur in der Pflege. 

in Heft 1/2014, Seite(n) 21-26, DOI 10.4486/j.fop.2014.01.02

Schlüsselwörter
Kommunikation · Ethik · Patientenautonomie

    Artikel kaufen

< zurück zur Übersicht
< alle Artikel