ONKOLOGISCHE PFLEGE

 Bild

Stefanie Seeling

Qualitätszeit mit den Patienten verbringen

In einer Pilotstudie wurde eine speziell konzipierte PMR-Einzelschulung mit anschließender Beratung bei Patienten mit einer hoch emetogenen Chemotherapie eingesetzt. Die Intervention senkte Angst und gastrointestinale Beschwerden. Die subjektive Zufriedenheit der Patienten und Pflegenden war sehr hoch.

in Heft 2/2011, Seite(n) 36-39, DOI 10.4486/j.fop.2011.02.06

Schlüsselwörter
Progressive Muskelrelaxation (PMR) · Chemotherapie · Einzelschulung · Übelkeit · Patientenedukation

    Artikel kaufen

< zurück zur Übersicht
< alle Artikel