Ratgeber

Neuerscheinung

versandkostenfrei

     

Probleme im Intimbereich ... damit müssen Sie nicht leben!

Ärztlicher Ratgeber

I. Ehmer, M. Herbert

4. Auflage 2016
200 S., 7 Abb., 3 Tab.
ISBN: 978-3-86371-187-0
Preis: 19,95 € (D) / 20,50 € (A)clear
Erscheinungstermin: 01.11.2016

Juckreiz, Brennen oder Schmerzen der Scheide
Beschwerden der Scheide oder des äußeren Intimbereichs machen vielen Frauen zu schaffen. Nicht wenige versuchen, wiederkehrenden Juckreiz mit freiverkäuflicher Vaginalcreme oder Ausfluss mit Hausmitteln wie Joghurt oder Knoblauch zu behandeln. Aber Eigenbehandlungen sind in manchen Fällen kontraproduktiv und Beschwerden der Intimregion können viele Ursachen haben. Fundierte Informationen sind gefragt, denn nicht hinter jedem Juckreiz steckt ein Scheidenpilz, und Brennen und Schmerzen können vielfältige Ursachen haben. Informieren Sie sich darüber, welche Symptome auf welche Erkrankung deuten und wie Sie Ihre Beschwerden nachhaltig in den Griff bekommen.

Scheidenpilz, HPV, Herpes und Co.
Der Ratgeber von Dr. Iris Ehmer Prof. Michael Herbert behandelt alle wichtigen Erkrankungen der Intimregion der Frau wie Bakterielle Vaginose, Trichomonaden, Genitalherpes, HPV, Vulvodynie oder Vestibuläre Vulvitis. Neben einem Selbsttest bietet das Buch praktische Tipps zu Hygiene, Schmerzbekämpfung und zum Umgang mit Sexualität, zum Beispiel auch, wenn Schmerzen beim Sex zum Problem werden.

Beschwerden in den Griff bekommen
Frau Dr. Ehmer erklärt, warum manche Eigenbehandlung mehr schadet als hilft und wie Sie sich auf den Arzttermin optimal vorbereiten. Sie erfahren, welche Methoden Ihre Beschwerden lindern und welche Wirkstoffe zum Einsatz kommen. Ein medizinischer Ratgeber, der erfrischend offen und medizinisch fundiert an das Thema herangeht und alle wichtigen Erkrankungen behandelt. Praktische Tipps und gut verständlich vermitteltes Fachwissen unterstützen Frauen dabei, ihre Beschwerden nachhaltig in den Griff zu bekommen.

Die Autoren
Dr. med. Ines Ehmer ist Ärztin und war im frauenärztlichen, urologischen und sexualmedizinischen Bereich tätig. Seit über 15 Jahren beschäftigt sie sich mit der
Diagnostik sowie den Ursachen und Therapien von chronischen Schmerzen im Bereich von Becken und Unterleib. Ihr Therapieansatz vereint neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Schulmedizin mit ganzheitlichen Behandlungsweisen.

Univ.-Prof. Dr. med. Michael Herbert  ist Schmerztherapeut, Anästhesist und Leiter der Abteilung für Spezielle Anästhesiologie, Schmerz- und Intensivmedizin an der Universitätsklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin in Graz. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Schmerzforschung, insbesondere die Entwicklung neuer Behandlungsformen. Er ist Herausgeber zahlreicher Fachpublikationen zum Thema Schmerz.